Neujahrskinderturnier Taucha

Neujahrskinderturnier Taucha

Mit den Judokas vom AC Taucha hatten wir schon häufig Kontakt, doch bisher hatten wir noch keine Gelegenheit, die heiligen Hallen des Tauchaer Judo Vereins zu besuchen. Nun war es endlich soweit. Nachdem wir die Einladung zum Neujahrskinderturnier erhielten, war es uns ein persönliches Bedürfnis dem nachzukommen. Die Halle von Taucha ist angenehm groß, mit 200 Teilnehmern auch sehr gut besucht und toll organisiert. Das Gesamtpacket wurde noch durch selbstgemachten Chili con carne gekrönt. Also besser geht’s wirklich nicht. Nun mussten nur noch die Ergebnisse her.
Den Anfang machte erwartungsgemäß unser jüngstes Teammitglied und einzige Mädchen Alina Richter (U9 -33.6kg). Sie steigert sich nicht nur von Jahr zu Jahr sowie von Wettkampf zu Wettkampf, heute drehte sie sogar noch eine Niederlage im Best of Three und holte somit ihre erste Goldmedaille in diesem Jahr.
Anschließend war der Leichteste an der Reihe. Nic Du Bois (U11 -26kg) steigerte sich ebenfalls sichtlich. Er wird immer sicherer in seinen Techniken. Nach einem Sieg traf er leider auf zwei schon sehr erfahrene Judokas, sodass er leider knapp an einem Podestplatz vorbei schrammte.
Fast zeitgleich dominierte Max Gumpert (U11 -30kg) seine Gegner bis ins Finale. Lediglich im Kampf um Platz 1 musste er eine Niederlage einstecken und verdiente sich somit eine Silbermedaille.
Für Emil Engers (U11 -33kg) war in diesem Jahr der erste Wettkampf. Ähnlich wie Nic sieht man bei jeden Wettkampf, er sicherer und technisch versierter wird. Aber auch ihm fehlte heute leider das letzte Quäntchen Glück zu einem Podestplatz.
In der gleichen Gewichtsklasse ging Serafim Pinchuk (U11 -33kg) auf die Tatami. Auch ihm merkte man die lange Wartezeit an. Er fand viele neue Freunde, mit denen er immer wieder irgendwelchen Blödsinn anstellte und sich geschätzte 100 Ermahnungen einfing. Am Ende konnte er dann jedoch endlich auf der Tatami zeigen, dass er in diesem Jahr wieder ganz vorne mitspielen will. Mit vier vorzeitigen Siegen steuerte er eine weitere Goldmedaille bei.
Johann Schwenke (U11 -36kg) traf gleich im ersten Kampf auf seinen Freund Hannes, der auch gleichzeitig sein anspruchsvollster Gegner war. Ansonsten gab es für Johann eine extra Aufgabe vom Trainer. Mit Eindrehtechniken nach links erkämpfte er sich gleich mehrmals eine Wertung und bewies damit, dass es nicht mehr seine schwache Seite ist. Ebenfalls mit vier vorzeitigen Siegen holte er die dritte Goldmedaille und durfte am Ende mit seinem Freund Hannes aufs Treppchen.
Und ganz nebenbei bewiesen unsere Nachwuchskaris Matteo Luleich und Till Emil Rothmann ein gutes Auge. Sehr sicher und stets neutral entschieden sie über Gewinn oder Niederlage, halfen auch mal den zum Teil noch sehr jungen Teilnehmern beim Gürtelbinden und erklärten ihnen verständlich, wenn sie sie verwarnen mussten.

 

Judo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.